Mehr als 1 000 Bewerber hoffen noch auf finanzielle Unterstützung
Belgien beschränkt die Leistungen für Asylbewerber

dpa BRÜSSEL. Mehr als 1 000 Asylbewerber haben sich in der Nacht zum Freitag vor dem Brüsseler Ausländeramt angestellt, um mit ihrem Antrag noch eine Chance für finanzielle Hilfe zu erhalten. Neubewerber, die nach dem 10. Januar kommen, können nur noch auf Sachleistungen hoffen.

Die Menschen, die in der Kälte warteten, wurden zuerst von Hilfsorganisationen mit warmen Essen und Getränken unterstützt. Anschließend wurde die Armee eingesetzt. Die Asylbewerber sollten provisorisch in Zeltunterkünften untergebracht werden.

Das belgische Innenministerium hatte bereits in Erwartung einer zusätzlichen Welle von Einwanderern vor einigen Tagen die Kontrollen im Grenzgebiet verstärkt. Mit der Beschränkung auf Sachleistungen will Belgien weniger attraktiv für Flüchtlinge aus Wirtschaftsgründen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%