Mehr als 2,5 Prozent Lohnsteigerung gefordert
Fluglotsenstreik in Griechenland lähmt Flugverkehr

Die Fluglotsen in Griechenland sind in der Nacht zu Donnerstag in den Streik getreten und haben sich damit dem 24-stündigen Ausstand im öffentlichen Dienst angeschlossen.

Reuters ATHEN. Die Gewerkschaft der Fluglotsen entschied am späten Mittwochabend, von Mittwoch 23.00 Uhr (MEZ) an nur noch den Dienst für Notfälle, Militärflüge und besonders wichtige Flüge aufrechtzuerhalten.

Die Dachgewerkschaft im öffentlichen Dienst ADEDY fordert eine deutlich höhere Lohnsteigerung als die von der Regierung angebotenen 2,5 Prozent für kommendes Jahr.

Der Fluglotsenstreik dürfte erhebliche Auswirkungen auf den nationalen und internationalen Flugverkehr haben. So soll nur noch jeweils ein Flug pro Ziel und Fluggesellschaft überwacht werden. Wegen des Streiks im öffentlichen Dienst sollten am Donnerstag die Schulen geschlossen bleiben. In den Krankenhäusern blieb ein Notdienst aufrechterhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%