Mehr als 4,3 Mill. Papiere zum Preis von 360 Euro platziert
Dresdner verkauft für 3 Milliarden DM Münchener Rück-Aktien

Mehr als 4,3 Mill. Papiere wurden zu einem Preis von 360 Euro "bei internationalen Anlegern breit platziert", teilte die Dresdner Bank mit.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Dresdner Bank hat für rund 3 Mrd. DM Aktien der Münchener Rück verkauft. Mehr als 4,3 Mill. Papiere wurden zu einem Preis von 360 Euro "bei internationalen Anlegern breit platziert", teilte die Dresdner Bank am Dienstag in Frankfurt mit. Am Dienstagabend notierten die Papiere der Münchener Rückversicherungsgesellschaft AG bei rund 375 Euro.

Damit reduziert sich der Anteil der drittgrößten deutschen Geschäftsbank am Münchener Rückversicherer von 7,4 auf knapp fünf Prozent. "Die Dresdner Bank hat sich verpflichtet, für sechs Monate keine weiteren Münchener Rück-Aktien im Markt unterzubringen." Über den Reinerlös der Transaktion machte das Institut keine Angaben.

Nach dpa-Informationen sollen die Einnahmen aus dem Aktienverkauf so verbucht werden, dass sie erst 2002 wirksam werden. Dann können Unternehmen erstmals von der Steuerreform der Bundesregierung profitieren und Beteiligungen steuerfrei veräußern.

Mit dem Verkaufserlös will die Dresdner Bank einen Teil ihres 3,5 Mrd. Euro schweren Investitionsprogrammes finanzieren, das vom Vorstandssprecher Bernd Fahrholz auf der Hauptversammlung im Mai präsentiert worden war. Das Programm ist eine Konsequenz aus dem Scheitern der Fusion mit der Deutschen Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%