Mehr als 40 Präparate in der Entwicklung
Aventis bekräftigt Wachstumsziele

Mehr als verdoppeln will die Aventis SA, Straßburg, die Zahl der Blockbuster-Medikamente in ihrem Portfolio bis zum Jahr 2006. Das geht aus einer Pressemitteilung zum jährlichen "Forschungs- und Entwicklungstag" des französisch-deutschen Pharmakonzerns hervor, der an diesem Dienstag und am Mittwoch veranstaltet wird.

vwd STRASSBURG. Ein beständiges Ergebniswachstum soll durch Fortschritte bei einer Reihe von Präparaten und klinischen Entwicklungen garantiert werden Kurzfristig werden vor allem sieben Blockbuster das Wachstum bestimmen: Dies sind das Antiallergikum Allegra/Telfast, das Antithrombotikum Lovenox/Clexane und der chemotherapeutische Wirkstoff Taxotere.

Vier weitere Produkte könnten den Schätzungen des Unternehmens zufolge bis 2006 einen Umsatz von mehr als einer Mrd. ? generieren. Es sind dies das lang wirkende Insulinpräparat Lantus sowie das Antibiotikum Ketek, dessen Start in den USA Anfang 2003 vorgesehen ist. Ferner zählen zu den Umsatzträgern das kardiovaskuläre Medikament Delic/Tritace und das Osteoporese-Therapeutikum Actonel. Darüber hinaus befänden sich mehr als 40 Präparate in der klinischen Enticklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%