Mehr Aufträge als bei vergangener Messe
Halbzeitbilanz: IFA erfüllt die Erwartungen

Die Internationale Funkausstellung (IFA) hat zur Halbzeit die hohen Erwartungen der Branche nahezu erfüllt. Es wurde vom Handel bisher mehr geordert als bei der vergangenen Messe vor zwei Jahren, sagte der Aufsichtsratschef der veranstaltenden Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu), Rainer Hecker, am Mittwoch in Berlin.

dpa-afx BERLIN. "Wenn der Handel jetzt nicht kauft, dann muss er befürchten, bald nicht mehr bedient zu werden", zitierte er Aussteller.

Gefragt seien Neuheiten und auch höherpreisige Geräte. DVD sei der erwartete große Verkaufserfolg, hieß es. Die Nachfrage steige noch durch den jetzt angebotenen DVD-Recorder. Hecker äußerte sich überzeugt, dass die am 2. September endende Messe ihr gestecktes Ziel erreicht, Konjunkturlokomotive zu sein. Die deutsche Branche erwartet nach einer rückläufigen Nachfrage im ersten Halbjahr bis zum Jahresende einen Nachfrageschub. Angestrebt wird ein um ein Prozent auf 40 Mrd. DM (20,45 Mrd. Euro) erhöhter Jahresumsatz.

Sehr großes Interesse gibt es laut Hecker für TV-Geräte, insbesondere für Breitbildangebote. Auch Home-Cinema finde besondere Aufmerksamkeit. Zu dem bisher guten Ergebnis habe auch die Nachfrage nach Camcordern sowie kleinen MP3-Spielern beigetragen. Nachfrage bei den Besuchern gebe es auch für Handys und Notebooks.

Zur 43. IFA sind nach Angaben von Messegeschäftsführer Raimund Hosch an den ersten vier Tagen rund 150 000 Besucher gekommen. Das sind wegen der Hitze am Eröffnungswochenende rund 10 000 weniger als bei der IFA 1999. Hosch erwartet bis zum Sonntag eine Besucherzahl wie in den Vorjahren. Dazu soll auch die erste IFA-Night am kommenden Freitag beitragen. Das Messegelände ist dann bis Mitternacht geöffnet. Mit dem Stadionfest ISTAF gebe es eine Kooperation. ISTAF- Besucher können am Abend umsonst zur IFA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%