Mehr Aus- und Fortbildung für Lehrer
57 Mill.-Mark Programm für Hessens Schulen

Mit einem 57 Mill.-Mark Programm will die hessische Landesregierung in den kommenden Jahren die Anzahl der Computer in den Schulen auf 40 000 aufstocken. Außerdem soll die Aus- und Weiterbildung der Lehrer über dieses Programm finanziert werden.

ap WIESBADEN. Die hessische Landesregierung will die Zahl der Computer an den Schulen des Landes um ein Drittel auf rund 40 000 erhöhen. "Wir haben den Anspruch, Bildungsland Nummer eins zu werden", sagte Ministerpräsident Roland Koch (CDU) am Dienstag in Wiesbaden. "Dazu gehört, dass die Schule in ihrer technischen Ausstattung den Anforderungen des 21. Jahrhunderts entspricht."

Bis 2003 will die Landesregierung zusammen mit den Kommunen insgesamt 35 Mill. DM für den Ankauf von rund 10 000 Personal Computern sowie den Aufbau von Netzwerken ausgeben. 14 Mill. DM sind für die Pflege und Wartung der Geräte vorgesehen, weitere acht Mill. für die Aus- und Weiterbildung der Lehrer. Das Land gibt dazu allein 30 Mill. DM. Für die Jahre 2004 und 2005 sind weitere 20 Mill. DM eingeplant. "Dies ist die größte Ausstattungsoffensive in Hessen seit Jahrzehnten", sagte Koch.

Der Ministerpräsident erklärte weiter, jeder Schüler müsse in seinem Schulalltag künftig die Möglichkeit haben, auf Computer zuzugreifen. Für denjenigen, der ein Erdkundereferat schreibe, müsse die Recherche im Internet so selbstverständlich werden wie bislang ein Besuch in der Schulbibliothek. Auf absehbare Zeit werde allerdings der Staat nicht genügend Geld haben, um jedem Schüler einen eigenen Computer zur Verfügung stellen zu können.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%