Mehr Gewinn pro Aktie
HeLaBa sieht Krones vorerst weiterhin "Neutral"

adx FRANKFURT. Die Hessische Landesbank Trust rät weiterhin zu einer neutralen Gewichtung von Krones-Aktien. Zwar seien die Zahlen für das erste Halbjahr "durchaus überzeugend" ausgefallen, sagte Analyst Erhard Schmitt. Allerdings müsse eine Detailanalyse folgen. Entscheidend für die Einstufung sei die Frage, ob das Unternehmen auch langfristig den positiven Ertragstrend fortsetzen könne. Für einen intakten Markt sprächen die Investition des Herstellers von Getränkeabfüllanlagen in neue Kapazitäten. Die neu entwickelte Abfüllanlage für beschichtete PET-Flaschen könnte der Ergebnisentwicklung ab dem kommenden Jahr zusätzlichen "Schwung verleihen".

Die Kooperation zwischen Krones, Leybold und dem Getränkekonzern Coca-Cola, der die erste PET-Anlage im Industrietest betreibt, werde sich dann sukzessive im Ergebnis bemerkbar machen. Schon in den kommenden Quartalen sollten sich die Erfolge beim Absatz der Streckblasmaschine Krones Contiform niederschlagen. Gleichzeitig bleibt die günstige Währungssituation ein Pluspunkt im internationalen Wettbewerb. Vor diesem Hintergrund erwägt Schmitt eine Anhebung seiner Gewinnschätzungen. Für das laufende Jahr sei eine Erhöhung von bisher 3,20 Euro auf 3,30 Euro je Aktie denkbar. Die Prognose für das kommende Jahr könnte sich von 3,30 Euro "in Richtung 3,80 Euro" bewegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%