Mehr Kostentransparenz
Deutsche Bank mit neuen Preisen im Private Banking

Die Deutsche Bank startet am 1. Januar 2001 ein neues Preismodell für das Private Banking.

dpa FRANKFURT. Damit komme das Institut dem Wunsch der Kunden nach mehr Kostentransparenz und Beratung entgegen, sagte der für das Private Banking zuständige Vorstand Bernd von Maltzan am Dienstag in Frankfurt am Main.

Noch in dieser Woche würden die Kunden per Post informiert. Die Beratung würde künftig losgelöst vom Transaktionsertrag berechnet. Dies führe zu mehr Unabhängigkeit in der Beratung, weil der Umsatz nicht mehr im Vordergrund stehe. Zusätzlich sinken die Ausgabeaufschläge für konzerneigene Investmentfonds und Online-Transaktionen um 25 Prozent, sagte Maltzan.

Zudem gelten für ausländische wie für inländische Aktien und Renten künftig einheitliche Konditionen, um der zunehmenden Internationalisierung des Wertpapiermarktes Rechnung zu tragen. Für mehr Kundennähe im Private Banking soll auch der Ausbau der Führungsorganisation sorgen, sagte Maltzan.

Anfang 2001 können zudem Fremdfonds geordert werden. Drittprodukte werden auch in die Immobilienanlage integriert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%