Mehr Platz am Himmel
Umstellung auf neue Flugrouten ohne Probleme

Der Flugverkehr über Deutschland ist in der Nacht zum Donnerstag ohne Probleme auf neue Flugrouten geleitet worden.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die für den ersten Tag erwarteten Verspätungen blieben zumindest bisher aus, berichteten Frankfurter Flughafen und Lufthansa am Morgen. Allerdings könnte es immer noch zu Verspätungen kommen. Mit den seit Donnerstag 00.00 Uhr geltenden neuen Routen will die Deutsche Flugsicherung für mehr Platz am Himmel sorgen.

Besonders betroffen von der Änderung ist Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt. Daher will die Flugsicherung den Luftverkehr dort in der Anfangsphase um bis zu 30 % reduzieren. In einigen Tagen soll aber wieder die normale Flugkapazität erreicht werden.

Die neuen Flugrouten wurden im Rahmen der Neuordnung des europäischen Luftwegenetzes eingeführt. Neue Navigationstechnik mit Hilfe von Satelliten macht es möglich, den immer volleren Luftraum besser auszunutzen. Bisher hatten vor allem die so genannten "Flugfeuer" die Luftstraßen eingeengt, von denen es in Deutschland mehr als 100 gibt. Diese Funkanlagen am Boden senden Signale an die Flugzeuge, mit denen die Piloten ihre genaue Position bestimmen. Damit das Navigationssystem funktioniert, führten die Luftstraßen bisher von einem Flugfeuer zum nächsten.

Auf den neuen Flugrouten werden die Piloten mit Hilfe von Satelliten unabhängig von Anlagen am Boden geführt. Zick-Zack- Strecken konnten begradigt werden. Insgesamt sind die Wege besser an die Hauptverkehrsströme angepasst worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%