Mehr Umsatz, schlechteres Ergebnis
Firmwertabschreibungen belasten Novasoft

Der Heidelberger IT-Dienstleister Novasoft hat im dritten Quartal bei steigendem Umsatz auf Grund von Firmenwertabschreibungen einen Ergebnisrückgang verzeichnet.

Reuters FRANKFURT. Der Umsatz habe sich in den Monaten Juli bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 % auf 19,1 Mill. Euro erhöht, teilte die Gesellschaft am Montag mit. Dabei sei erstmals mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes im Ausland erzielt worden. Erhöhte Firmenwertabschreibungen durch den Kauf von Geschäftsanteilen in Großbritannien und Singapur hätten jedoch den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 7 % auf 2,3 Mill. Euro gedrückt. Für das vierte Quartal erwarte das SAP-Beratungshaus gleich bleibend hohe Erträge wie dritten Quartal.

Die zögerliche Bereitschaft der deutschen Kunden in ihre IT-Infrastruktur zu investieren habe Novasoft über Aufträge im europäischen Ausland auffangen können, hieß es weiter. In Finnland sei das marktführende Verlagshaus Werner Söderström als Kunde gewonnen worden, in England würden nahezu alle SAP-Projekte im Bereich Handel von Novasoft betreut. In den ersten neun Monaten habe der Gesamtumsatz des IT-Beraters um 13 % auf 56,4 Mill. Euro, das Ebit um 2,9 % auf 6,8 Mill. Euro zugelegt. Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hatte erst jüngst für das abgelaufene dritte Quartal einen unerwartet hohen Gewinn ausgewiesen und von einer weiterhin sehr guten Auftragslage gesprochen.

Der Heidelberger IT-Berater Novasoft hatte Anfang August seine Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2002 als zu ehrgeizig bezeichnet. Für 2002 werde nunmehr ein Umsatzwachstum von 15 % auf 79 Mill. Euro anvisiert, hieß es damals. Zuvor hatte die Firma ein Plus von 25 % in Aussicht gestellt.

Die am Neuen Markt gelisteten Novasoft-Aktien lagen am Montagmorgen knapp 6 % im Plus bei 3,39 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%