Archiv
Mehr Zustimmung für Rechts und PDS im Bund

Die guten Ergebnisse der rechten Parteien und der PDS bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg schlagen sich einer Umfrage zufolge auch auf den Bundestrend nieder. Zu dieser Einschätzung kommt das Hamburger Meinungsforschungsinstitut GMS.

dpa BERLIN/HAMBURG. Die guten Ergebnisse der rechten Parteien und der PDS bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg schlagen sich einer Umfrage zufolge auch auf den Bundestrend nieder. Zu dieser Einschätzung kommt das Hamburger Meinungsforschungsinstitut GMS.

Danach ist die Zustimmung für die PDS im Vergleich zum August um einen Prozentpunkt auf acht Prozent gestiegen. Die rechtsextremen Parteien seien zwar noch weit von der Fünf-Prozent-Hürde entfernt. Doch zeige sich der Protest gegen die Volksparteien erneut im hohen Anteil an Nichtwählern und Unentschlossenen, der bei einem Drittel liege.

Bei den etablierten Parteien habe die Union im Vergleich zum Vormonat erneut einen Punkt verloren und liege nun bei 42 Prozent. Die SPD legte der Umfrage zufolge leicht zu und kommt nun auf 26 Prozent (+1). Grüne und FDP verlieren zwei beziehungsweise einen Punkt und liegen nun bei elf und sieben Prozent.

Es wurden 1 005 Wahlberechtigten zwischen dem 15. und 21. September befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%