Mehrere Häuser eingestürzt
Erdbeben in Kairo

Bei einem Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richter-Skala sind in Kairo in der Nacht zum Sonntag vier Häuser zum Teil eingestürzt.

HB/dpa KAIRO. Getötet oder verletzt wurde nach offiziellen Angaben niemand. Wie die Kairoer Zeitung "Al-Akhbar" berichtete, war ein vierstöckiges Haus im Armenviertel Schubra el Cheima, dessen eine Hälfte gänzlich in sich zusammenbrach, nicht bewohnt. Die Bewohner der anderen beschädigten Häuser kamen mit dem Schrecken davon, als einzelne Wände und in einem Fall das Dach einstürzten. Laut Innenministerium registrierten die Behörden an insgesamt rund 50 Häusern Risse oder andere Schäden. In Giza beugte sich ein Haus durch das Erdbeben gefährlich zur Seite.

Auf den Erdstoß folgte nach Angaben des nationalen seismologischen Instituts wenige Minuten später ein Nachbeben der Stärke 3,8. Das Epizentrum des Bebens lag nach Meinung der ägyptischen Experten etwa 34 Kilometer nordöstlich von Kairo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%