Mehrere Millionen Euro Schaden
Windhose in Wittenberg

Eine Windhose hat am Mittwochabend in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) Schäden von mehreren Millionen Euro verursacht. Drei Menschen wurden verletzt, sagte Stadtsprecher Jörg Bielig.

dpa WITTENBERG. Innerhalb von wenigen Minuten habe der Wirbelsturm drei Autohäuser und einen Supermarkt weitgehend zerstört. Unter anderem seien mehrere entwurzelte Bäume in die Gebäude geschleudert worden. Die Bundesstraße 2 musste vorübergehend gesperrt werden. Zeitweise fiel der Strom aus.

Die Windhose bahnte sich kurz nach 20.00 Uhr von westlicher Richtung über die Felder nach Piesteritz bei Wittenberg ihren Weg in den Einkaufspark, sagte Bielig. Dann zog das Wetterphänomen weiter in nord-östlicher Richtung über die Gemeinden Euper/Abtsdorf (Landkreis Wittenberg). Wie hoch der Schaden in den beiden Gemeinden sei, werde derzeit geprüft, sagte Bielig.

Insgesamt habe die Windhose auf der schätzungsweise 15 Kilometer langen Strecke Verwüstungen hinterlassen, sagte der Sprecher. 56 Feuerwehrleute waren in der Nacht im Einsatz. Mittelweile gebe es wieder elektrischen Strom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%