Mehrfachwertung in der Diskussion
ARD und ZDF planen Gründung neuer Kanäle

ARD und ZDF wollen ihre Zuschauer mit neuen Programmen versorgen. Der neue ZDF-Intendant Marus Schächter dringt nach einem Bericht der Wochenzeitung "Die Zeit" darauf, dass ZDF von einem Einkanalsender zu einer Senderfamilie zu entwickeln.

dpa HAMBURG. ARD-Programmdirektor Günter Struve kündigte auf einem Internationalen Fernsehform für Musik in Bremen laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" an, einen digitalen Musikkanal zu gründen und dafür einen digitalen Info-Kanal aufzugeben.

"Angesichts der zunehmenden Diversifizierung der Kanäle, der Individualisierung der Lebensstile und der Fragmentierung der Zuschauerschaft erscheint es nicht mehr zeitgemäß, dass das ZDF als Einkanalsender in einem Programm möglichst alle Altersgruppen erreichen soll", sagte Schächter. Er hatte bereits vor seiner Wahl zum Intendanten darauf hingewiesen, wie wichtig eine Mehrfachverwertung der ZDF-Programme sei.

Kritik ernteten Schächter und Struve sogleich vom Interessenverband der Privatsender (VPRT). "Der Grundauftrag der öffentlich-rechtlichen Sender besteht nicht in der Diversifizierung der einzelnen Sender", sagte VPRT-Sprecher Stefan Kühler. Der VPRT verfolgt bereits mit Argwohn, dass der Kinderkanal und Arte, die sich bisher einen Kabelplatz teilten, ihre Sendezeiten ausweiten und jeder für sich analoge Frequenzen beanspruchen.

Auch eine Programm- Erweiterung auf digitaler Ebene - hierzu ist ein spezieller Decoder erforderlich - könnte nach Ansicht des VPRT das Aus für kleine Privatsender bedeuten. Und im Jahre 2004 endet die laufende Gebührenperiode - es ist aus VPRT-Sicht nicht auszuschließen, dass ARD und ZDF mit "kleinen Wünschen" schon einmal vorpreschen, um die Gebühren nach oben zu treiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%