Mehrheitsaktionärin verzichtet auf Ausschüttung
Deutsche Hyp zahlt 0,62 Euro Dividende an freie Aktionäre

vwd FRANKFURT. - Die Deutsche Hypothekenbank Frankfurt-Hamburg (Deutsche Hyp), Frankfurt, wird den freien Aktionären für 2000 wie im Vorjahr eine Dividende von 0,62 EUR je Stückaktie zahlen. Wie die Deutsche Hyp am Mittwoch weiter mitteilte, verzichtete die Mehrheitsaktionärin Dresdner Bank AG, Frankfurt, zugleich auf eine Ausschüttung auf die von ihr gehaltenen Aktien. Der Bilanzgewinn 2000 beläuft sich den Angaben zufolge auf 0,9 Mio EUR. Die Bilanzsumme verringerte sich um 1,9 % auf 90,5 Mrd EUR.

Diesen Rückgang begründete das Institut mit einem stark nachlassenden Potenzial des Neugeschäfts in Deutschland sowie rückläufigen Staatsfinanzierungen. Die Neuabschlüsse an Immobiliennfinanzierungen sanken auf 3,2 (4,9) Mrd EUR. Im Kommunalkreditgeschäft hätten die Neuzusagen mit 4,3 (11,2) Mrd EUR deutlich niedriger gelegen, hieß es. Weitere Details zum "schwierigen Geschäftsjahr 2000" will der Vorstand auf der Bilanzpressekonferenz am 9. April bekannt geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%