Meinung geändert
Italienische Mediaset will doch für Kirch Media bieten

Der italienische Medienkonzern Mediaset will nun doch zusammen mit anderen Altgesellschaftern für die insolvente Kirch Media mitbieten. Der vom italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrollierte Konzern wolle zusammen mit einem Konsortium eine Offerte abgeben, sagte Mediaset-Präsident Fedele Confalonieri am Dienstag der Nachrichtenagentur Ansa zufolge.

HB/dpa ROM. Demnach schließt sich Mediaset dem Konsortium an, dem auch die US-Bank Lehmann Brothers angehört. In dieser Gruppierung bieten auch die Altgesellschafter Rewe und der saudische Prinz Al Walid sowie die Commerzbank.

Mediaset hielt bisher 2,28 % an Kirch Media. Der Muttergesellschaft Fininvest gehörten zudem weitere 2,48 %. Im Gegensatz zum Handelskonzern Rewe, Lehmann und Al Walid beteiligten sich die Italiener bisher aber nicht am Milliardenpoker um die einstige Kerngesellschaft des zusammengebrochenen Kirch-Imperiums. Die italienische Medien-Gruppe hatte in den vergangenen Wochen mehrmals betont, zwar interessiert zu sein, jedoch wegen des "zu hohen Preises" zunächst abwarten zu wollen.

"Wir sind gemeinsam mit anderen unter den Interessenten. Aber natürlich müssen wir jetzt erst abwarten, was letztlich von den Verwaltern entschieden wird", erklärte Confalonieri nun in Mailand. Die Gruppe sei insbesondere an den mehrheitlich von Kirch Media kontrollierten TV-Sendern Pro Sieben und Sat 1 interessiert, hieß es. Die Gläubigerversammlung von KirchMedia will am Mittwoch über die Gebote der derzeit drei Bieter-Konsortien für das Unternehmen diskutieren.

Als Favorit gelten in Branchenkreisen der Hamburger Bauer-Verlag mit der HypoVereinsbank. Daneben interessiert sich auch der US- Milliardär Haim Saban im Bündnis mit dem französischen Sender TF1 für die KirchMedia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%