Meinungen von jüdischen Israelis und Arabern sind völlig konträr
90 Prozent der Israelis unterstützen Militäroffensive

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Tel Aviv, die die Zeitung "Haaretz" am Montag veröffentlichte.

dpa TEL AVIV. Danach befürworten auch 60 % der säkularen und linksorientierten Israelis (Wähler der Meretz-Partei) die "Operation Schutzschild". Insgesamt sähen jüdische Israelis dadurch eine verbesserte Sicherheitslage, räumten jedoch als Folge internationale und diplomatische Schwierigkeiten ihres Landes ein.

In allen Bereichen sei die Meinung der jüdischen Israelis entgegengesetzt zu der arabischer Mitbürger, sagte der Projektleiter der Studie, Ephraim Jaar. So glaubten nur 3 % der jüdischen Israelis, die Armee habe in Dschenin ein Massaker an Palästinensern verübt, aber 91 % der Araber seien dieser Auffassung. Einig seien sich beide Gruppen lediglich darin, dass eine internationale Intervention eher den Palästinensern zu Gute kommen würde.

Von den in Frage kommenden Staaten würden 88 % der jüdischen Israelis die USA als Friedenstruppe akzeptieren und 63 % die Briten. Als inakzeptabel sehen 85 % der jüdischen Israelis Frankreich, 72 % sind gegen Saudi-Arabien, 70 % gegen Deutschland und Russland, 68 % gegen Ägypten, 67 % gegen die EU und 62 % gegen die UN.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%