Meist in Einzelhaft
Gnadengesuch von Charles Manson erneut abgelehnt

Ein Gnadengesuch des berüchtigten Mörders Charles Manson ist zum zehnten Mal abgelehnt worden. Nach US- Medienberichten war Manson am Mittwoch (Ortszeit) nicht vor Gericht erschienen, weil er sich weigerte, Handschellen anzulegen.

dpa LOS ANGELES. 1969 hatte der Kultführer mit seinen Anhängern "The Family" in Los Angeles zwei Nächte lang ein Blutbad angerichtet. Dabei wurden die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate, Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, und sechs weitere Menschen brutal umgebracht.

1971 wurde Manson zum Tode verurteilt, was später in lebenslange Haft umgewandelt wurde. Nach Angaben der Gefängnisverwaltung im kalifornischen Corcoran verbringt Manson die meiste Zeit in Einzelhaft. Wiederholt soll er Wärter und andere Gefängnisinsassen bedroht haben. Der 67-Jährige kann erst in fünf Jahren wieder einen Antrag auf Freilassung einreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%