Meisterrennen gewinnt an Spannung
Dramatischer Abstiegskampf in der Bundesliga

Das Duell um die Meisterschaft gewinnt an Spannung, im Abstiegskampf herrscht sogar Dramatik pur. Werder Bremen gab sich beim 1:1 am Sonntag gegen den SC Freiburg und einem Gegentreffer nach nur 19 Sekunden eine Blöße, führt aber die Tabelle vor Titelverteidiger Bayern München noch mit sieben Punkten Vorsprung an - doch die Bayern wittern ihre Chance.

HB DÜSSELDORF. Im Kampf um die UEFA-Cup - Plätze hat der neue Tabellen-6. Borussia Dortmund den VfL Bochum mit dem 4:1 überflügelt.

Wie schon in der vorigen Saison richtet sich das Hauptaugenmerk der Fußball-Fans an den letzten sieben Bundesliga-Spieltagen vorerst vorrangig auf den Tabellenkeller. Selbst der mit UEFA-Cup-Ambitionen in die Saison gestartete VfL Wolfsburg ist in Gefahr geraten - und sorgte mit der Entlassung von Jürgen Röber für den Aufreger des 27. Spieltags. Die desolate Vorstellung bei der 1:5-Heimschlappe gegen den VfB Stuttgart besiegelte das Aus für den 50 Jahre alten Fußball- Lehrer, der als achter Trainer in dieser Saison vorzeitig seinen Stuhl räumen musste.

"Hintergrund für die Trennung ist die aktuelle sportliche Situation mit acht Niederlagen in den vergangenen zehn Spielen", hieß es in einer Mitteilung des Vereins am Sonntag. Nach dieser Talfahrt war die Geduld mit dem am 4. März 2003 verpflichteten Röber verbraucht. Bereits am Sonntag wurde Erik Gerets als dessen Nachfolger präsentiert. Der ehemalige Coach des 1. FC Kaiserslautern hatte seine Qualitäten als "Retter" bereits in der Pfalz unter Beweis gestellt. Schnelle Hilfe tut Not: Ganze fünf Punkte trennen den teuersten Kader der VfL-Vereinsgeschichte vom 16. Tabellenplatz.

Seite 1:

Dramatischer Abstiegskampf in der Bundesliga

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%