Archiv
Menschlicher Fehler und Nebel sind Unglücksursachen

Das Flugzeug-Unglück auf dem Mailänder Linate-Flughafen am Montagmorgen ist nach Einschätzung des italienischen Innenministeriums auf eine Kombination aus menschlichem Versagen und Nebelwetter zurückzuführen.

Reuters ROM. Bei dem Zusammenstoß einer skandinavischen Passagiermaschine und einem deutschen Kleinflugzeug starben laut Bericht der italienischen Nachrichtenagentur ANSA über 100 Menschen. Nach Polizeiangaben hatte das Passagierflugzeug der Fluggesellschaft SAS im dichten Nebel versucht, der deutschen Cessna auszuweichen und dabei das Gebäude der Gepäckabfertigung gerammt. Die Maschine war in einem Feuerball explodiert.

"Da gab es ein Element menschlichen Irrtums. Aber der sehr dichte Nebel auf dem Flughafen hat offensichtlich auch eine große Rolle gespielt", sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Rom. Das mit zwei deutschen Piloten und zwei Italienern besetzte Kleinflugzeug habe sich "nicht da befunden, wo es hätte sein sollen, als es getroffen wurde", sagte der Sprecher. Der Maschine sei Starterlaubnis für Paris gegeben worden und sei auf den Startpunkt zugerollt. Dabei seien die Piloten jedoch nicht der vom Tower zugewiesenen Route gefolgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%