Archiv
Mercedes-Benz erwartet 2001 wieder ein Rekordjahr

ddp.vwd STUTTGART. Die Daimler-Chrysler-Sparte Mercedes-Benz erwartet nach den Worten von Konzernchef Jürgen E. Schrempp 2001 wieder ein Rekordjahr. Wie Schrempp am Donnerstagabend in Stuttgart sagte, werde Mercedes in Baden-Württemberg erneut tausend neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Chrysler Group werde insgesamt in diesem Jahr ihr Volumenziel nicht ganz erreichen, sagte Schrempp weiter. Das übergeordnete Ziel bei Chrysler, die Ertragsseite, werde aber voraussichtlich erreicht werden. Der 37,3-Prozent-Partner Mitsubishi Motors, Tokio, wird Schrempp zufolge den Breakeven im nächsten Jahr erreichen.

Zur Konjunkturentwicklung in Europa nach den Terroranschlägen am 11. September sagte Schrempp, das erste und zweite Quartal 2002 könnte schwierig werden. Ab Mitte 2002 werde sich die Konjunktur in Europa jedoch wieder positv entwickeln. Die Terroranschläge hätten die Länder in einem Moment getroffen, in dem sich die Konkunktur nach unten entwickelte. Dennoch sollten die Unternehmen optimistisch bleiben. Zur jüngsten Strafe der EU-Kommission sagte Schrempp, die EU-Kommission habe sich jahrelang damit befasst, den angeblichen Wettbewerbsverstoß von Mercedes-Pkw festzustellen und dabei die meisten Gründe für den Verstoß verworfen. Daimler-Chrysler gehe nun in die nächste Instanz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%