Merck Finck & Co stufen Titel zurück
Bayer geben nach enttäuschenden Quartalszahlen ab

"Besonders beim Nettoergebnis liegen die Quartalszahlen stärker unter den Marktschätzungen und unseren Prognosen", erklärte Pharma-Analyst Gerrit Jost von der BHF-Bank.

dpa-afx/rtr FRANKFURT/M. Nach der Vorlage der Zahlen des ersten Quartals waren die Aktien von Bayer im Vormittagshandel am Freitag drittschwächster Wert im Dax. Um 10.15 Uhr hatte der Wert 3,36 Prozent auf 47,73 Euro abgegeben. Zeitgleich lag der Dax fast unverändert bei 6 122,83 Zählern.

"Besonders beim Nettoergebnis liegen die Quartalszahlen stärker unter den Marktschätzungen und unseren Prognosen", erklärte Pharma-Analyst Gerrit Jost von der BHF-Bank. Auch beim Umsatz waren leicht bessere Zahlen erwartet worden. Nach Ansicht der BHF-Bank gibt es jedoch keinen Anlass die Schätzungen beim Jahresergebnis zu korrigieren. "Die Aktie ist derzeit deutlich zu niedrig bewertet", sagte Jost. Langfristig sei eine bessere Performance zu erwarten.

Derzeit sehe der Markt Bayer als Chemieunternehmen. Mit einem weiteren Ausbau der Sparten Health Care und Agrochemie, die jetzt schon 60 Prozent des Umsatzes ausmachten, werde der Markt Bayer immer stärker als Health Care Konzern wahrnehmen.

Das Leverkusener Unternehmen hatte im ersten Quartal einen Rückgang des operativen Ergebnisses aus dem laufenden Geschäft vor Sonderposten zum Vorjahr um 7 Prozent auf 936 Mio. Euro verzeichnet. Analysten waren von einem Betriebsgewinn von 850 Mio. Euro bis 1 Mrd. Euro ausgegangen. Der Umsatz aus dem laufenden Geschäft sei um 10,1 Prozent auf 7,662 Mrd. Euro gestiegen. Damit lagen sie knapp unter den Analystenerwartungen von 7,675 Mrd. bis 8,33 Mrd. Euro.

Die Privatbank Merck Finck & Co hat die Aktien des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer als Reaktion auf die schwachen Zahlen am Freitag heruntergestuft. Die Bewertung laute nun "Marketperformer" nach zuvor "Outperformer", teilte die Bank in München mit. Die Quartalszahlen von Bayer seien etwas unter den Konsensusschätzungen und unter den Erwartungen der Bank ausgefallen, hieß es zur Begründung. Der moderatere Ausblick für das laufende Jahr sei ebenfalls für die schlechtere Bewertung verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%