Archiv
Merck: Gesundheitsbedenken

Der Pharmakonzern steht zum Wochenstart auf dem Prüfstand. Bei dem Schmerzmittel Vioxx sind Sicherheitsbedenken aufgekommen.

Sollten sich diese bestätigen, würde das einen herben Rückschlag bedeuten. Die Geschäftsführung rechnet damit, dass Vioxx im laufenden Jahr 3,5 Milliarden Dollar in die Kassen spülen soll. Im laufenden Jahr könnten die Umsatzzahlen aus dem Bereich auf 2,7 Milliarden Dollar und im kommenden Jahr auf 1,6 Milliarden Dollar fallen. Davon geht zumindest Analyst Richard Stover von Arnold & L. Bleichroeder im Wirtschaftsmagazin Barron´s aus. Im vergangenen Monat hatte bereits die New York Times Studien zitiert, wonach Vioxx Patienten ein erhöhtes Herzinfarktrisiko aufweisen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%