Archiv
Merck sieht im 4. Quartal unverändertes Umsatzwachstum bei Flüssigkristallen

Merck Kgaa rechnet im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal und zum dritten Quartal mit einem unveränderten Umsatzwachstum bei den Flüssigkristallen.

dpa-afx DARMSTADT. Merck Kgaa rechnet im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal und zum dritten Quartal mit einem unveränderten Umsatzwachstum bei den Flüssigkristallen.

Dies sagte Thomas Schreckenbach, der bei Merck die Chemiesparte verantwortet am Mittwoch auf der Herbstpressekonferenz. Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres war der Umsatz der Flüssigkristalle um 18 Prozent auf 142 Mill. Euro gestiegen.

Flüssigkristalle werden etwa bei Handy-Displays, Computer- und Fernsehbildschirmen sowie Notebooks eingesetzt. Merck hatte in diesem Bereich im ersten Quartal 2004 noch ein Plus von 61 Prozent und im zweiten von 71 Prozent verbucht. Schreckenbach betonte, dass ungeachtet der Abschwächung beim Umsatzwachstum, die Margen konstant bleiben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%