Archiv
Merck & Co zieht Arthrosemedikament Vioxx zurück - neue Studien

Der US-Pharmakonzern Merck & Co. hat sein Arthrosemedikament Vioxx weltweit vom Markt genommen. Das Unternehmen verwies am Donnerstag auf Ergebnisse von Studien, wonach durch das Medikament das relative Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ansteige. Noch im zweiten Quartal hatte der Konzern weltweit 653 Mill. Dollar umgesetzt, im vergangenen Jahr waren es 2.5 Mrd. Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Der US-Pharmakonzern Merck & Co. hat sein Arthrosemedikament Vioxx weltweit vom Markt genommen. Das Unternehmen verwies am Donnerstag auf Ergebnisse von Studien, wonach durch das Medikament das relative Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ansteige. Noch im zweiten Quartal hatte der Konzern weltweit 653 Mill. Dollar umgesetzt, im vergangenen Jahr waren es 2.5 Mrd. Dollar.

Das Unternehmen teilte weiter mit, der Gewinn je Aktie für das Gesamtjahr 2004 würde durch die Entscheidung um 50 bis 60 Cent sinken. Der Rückzug von Vioxx werde die Umsätze im vierten Quartal um 700 bis 750 Mill. Dollar schmälern.

Die Entscheidung sei der vernünftige Weg, sagte Chairman Raymond Gilmartin. Sie geschehe im Interesse der Patienten. Seiner Ansicht wäre es jedoch auch möglich gewesen, Vioxx auf dem Markt zu lassen - unter der Voraussetzung, dass die Ergebnisse der Studie und mögliche Alternativtherapien auf den Packungen deutlich gemacht werden würden.

Die Aktie reagierte deutlich auf die Nachricht. Sie brach vorbörslich 18,62 Prozent auf 38,68 Dollar ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%