Merkel plant Integrationsgipfel
Ein Graben voller Ängste

Der Bau einer Moschee im Berliner Stadtteil Pankow ruft heftigen Protest bei den Bürger hervor und heizt die Integrationsdebatte weiter an.

BERLIN. Karin Reinke ist eine resolute Person. Die Vizechefin der Bürgerinitiative gegen einen Moscheebau im Berliner Stadtteil Pankow-Heinersdorf stellt klar, als was sie nicht gelten will: "Ich bin weder rechtsextrem noch spießbürgerlich." Die Berlinerin ist an diesem Morgen mit ein paar Mitstreitern zum Grundstück für den geplanten Bau gekommen. Sie will mit Friedbert Pflüger reden, dem CDU-Spitzenkandidaten für die Wahl zum Abgeordnetenhaus im Herbst. Für die Heinersdorfer ist die Welt nicht mehr in Ordnung: "Medien stellen uns als Ausländerfeinde und Kleingärtner hin, nur weil wir den Bau verhindern wollen", klagt Reinke dem CDU-Mann ihr Leid.

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) noch vor der Sommerpause einen Integrationsgipfel plant, vergeht kaum mehr eine Woche, ohne dass ein neues Thema hinzukommt, über das Politik, Wirtschaft und Vertreter der moslemischen Organisationen dann sprechen können. Ob es um Karikaturenstreit, "Ehrenmord"- Prozess oder den Hilferuf der Lehrer an der Rütli-Schule in Neukölln geht, die Integrationsdebatte reißt nicht ab.

Auch vor diesem Hintergrund, löste die Ankündigung der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde, eine zweigeschossige Moschee mit einem zwölf Meter hohen Minarett in Heinersdorf bauen zu wollen, einen Sturm der Entrüstung aus. Vor drei Wochen musste die Polizei eine Informationsveranstaltung abbrechen. Rund 500 Heinersdorfer drängten sich damals in der örtlichen Turnhalle, aber über 1 500 warteten vor der Tür und forderten Einlass. In Sprechchören skandierten die aufgebrachten Berliner: "Wir sind das Volk." In der Halle kam es zu tumultartigen Szenen.

Seite 1:

Ein Graben voller Ängste

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%