Archiv
Merrill Lynch gibt Auftrieb

Bevor sich Henry Blodget zum Bücherschreiben zurück zieht und seinen Arbeitgeber Merrill Lynch verlässt, gibt er vor dem Jahreswechsel noch einmal ein Signal zum Aktienkauf.

Dabei empfiehlt der Internet-Experte Yahoo und hebt die Umsatzschätzung für das laufende Quartal von 168 Mio. auf 175 Mio. Dollar an. Er geht insbesondere für den Werbemarkt davon aus, dass der Boden gefunden ist. Das Reklamegeschäft, das den überwiegenden Großteil des Yahoo-Umsatzes ausmacht, habe sich stabilisiert und werde demnach in Zukunft für Einnahmen sorgen. Zudem weist der Analyst auf den starken Markennamen und das neue Management des Unternehmens hin. Desweiteren sagte er, dass die Aktie "weniger teuer ist als es aussieht".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%