Archiv
Merrill Lynch nimmt Deutsche Bank in die "Champions League"

Die Analysten von Merrill Lynch haben die Aktien der Deutsche Bank AG, Barclays und BNP Paribas im Juni in ihr europäisches "Champions League"-Modellportfolio aufgenommen.

p>dpa-afx LONDON. Darin seien die fünf Titel mit der größten Marktkapitalisierung enthalten, die nach einem 3-Faktoren-Modell aus allen Werten mit einem niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ermittelt werden, teilte die Investmentbank am Mittwoch in London mit.

Nach dem Modell werden die Unternehmen ermittelt, deren Aktienkurs in jüngster Zeit gefallen ist, deren Gewinnprognose aber nach oben revidiert wurde. Als Abstiegskandidaten wurden Roche Holding AG, Telefon AB LM Ericsson, Unilever Plc, ABB AG und Carrefour SA genannt. Ihr Kurs-Gewinn-Verhältnis könnte nach Ansicht der Analysten aufgrund sinkender Gewinnerwartungen trotz kurzfristiger Kursgewinne unter Druck geraten.

Übergewichtet wurden Titel aus Großbritannien, Italien und Norwegen. Untergewichtet seien Frankreich, die Niederlande und die Schweiz. Bei den Branchen schlug das Pendel zugunsten von Öl- und Gaswerten sowie Banken aus, während Pharmatitel und Versicherer zu den am meisten untergewichteten Branchen zählten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%