Archiv
Merrill Lynch: schwächeres Ergebnis

Merrill Lynch muss im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang um 41 Prozent hinnehmen. Das Brokerhaus hat im zweiten Quartal einen Gewinn von 541 Millionen Dollar oder 56 Cents pro Aktie erwirtschaftet.

Noch im Vorjahresquartal hatte die Investmentbank einen Gewinn von 921 Millionen Dollar oder 1,01 Dollar pro Aktie erwirtschaftet. Damit muss das Unternehmen einen größeren Gewinneinbruch hinnehmen als seine Konkurrenten Goldman Sachs und Morgan Stanley Dean Witter. Der Umsatz von Merrill Lynch ging um fast 20 Prozent zurück. Sollten sich die Marktbedingungen nicht wesentlich verbessern, könnte sich die Lage im dritten Quartal sogar verschlechtern, kündigt das größte US-Brokerhaus an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%