Archiv
Merrill Lynch sieht Schwäche für Disney-Parks

Die Analysten von Merrill Lynch ziehen die Geschichte zu rate und beurteilen die Situation für die großen Vergnügungsparks Disney World, MGM Studios, Animal Kingdon und Epcot neu.

Danach könne es bis zu zwei Jahre dauern, bis sich die Besucherzahlen für die Parks auf das Level vor den Terror-Angriffen erholt hätten. Jessica Reif Cohen sieht Parallelen zwischen Ereignissen und Folgen des 11. September und den Entwicklungen während und nach dem Golfkrieg: "Die Statistiken große Ähnlichkeit auf." Die Parks hatten im 2000 43.2 Mio. Besucher, nach den Angriffen auf World Trade Center und Pentagon ist die Zahl der Tagesgäste um 25 Prozent eingebrochen - genauso stark wie 1992 nach dem Krieg gegen den Irak. Die Analysten rechnen mit einem Umsatzrückgang um 40 Prozent für Disney?s Parks.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%