Archiv
Merrill Lynch: Trüber Ausblick

In der vergangenen Woche haben mehrere Brokerhäuser ihre Quartalszahlen gemeldet, die in den meisten Fällen weitestgehend über den Erwartungen ausgefallen sind. Weniger Euphorie kommt beim Ausblick auf das Ergebnis von Merrill Lynch auf.

Im zweiten Quartal, das Ende dieser Woche ausläuft, wird das renommierte Brokerhaus die Planzahlen voraussichtlich nicht erreichen. Der Gewinn wird voraussichtlich 52 bis 57 Cents pro Aktie betragen. Die Konsensschätzungen der Analysten lagen bei 82 Cents pro Aktie. Probleme beim Aktien- und Anleihengeschäft werden als Hintergrund für den Einbruch angeführt. Für den weiteren Jahresverlauf kündigt Merrill Kostenkürzungen an. In den vergangenen Monaten wurden bei amerikanischen Brokerhäusern bereits zahlreiche Angestellte vor die Tür gesetzt. Morgan Stanley Dean Witter korrigiert die Erwartungen für Merrill Lynch für das laufende und kommende Jahr. Mit einem Kursziel in Höhe von 74 Dollar wird die Aktie weiterhin als "Outperformer" geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%