Messeleitung ist vorsichtig optimistisch
Systems 2004 soll um das Thema Medien erweitert werden

Die Messe München will das Angebot der Herbstfachmesse Systems verändern. Ab dem kommenden Jahr sollen die bisherigen Bereiche Informationstechnik und Kommunikation (ITK) um den neuen Themenbereich Medien (Digital Media & Technology) erweitert werden. Diese gab die Messeleitung in München bekannt.

HB/ruk MÜNCHEN. Messechef Klaus Dittrich präsentierte das neue Konzept als Reaktion auf das nachlassende Ausstellerinteresse aus dem ITK-Bereich. Im neuen Medienbereich sollen auf der Systems 2004 Software, Systeme und Dienstleistungen für die Produktion, Auswertung und Präsentation von Medieninhalten gezeigt werden. "Seit dem Hype durch die Umstellung zum Jahrtausendwechsel und der Einführung des Euro hat sich die ITK-Branche konsolidiert", sagte Dittrich. Die Verzahnung von Informations-, Telekommunikations- und Medientechnologie biete nun neue Wachstumspotenziale und Impulse für die Entwicklung dieser Branchen.

Das Umsatzvolumen im Bereich digitaler Medientechnologien liegt nach Angaben der Münchner Messe im Wirtschaftsraum Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) derzeit bei rund 70 Mrd. Euro - mit steigender Tendenz. Auf der Systems komme zusammen, was zusammen gehört, sagt Dittrich. Davon profitiere der Fachbesucher, denn die Verantwortung für Medientechnologien, Telekommunikation und IT liegt in Unternehmen meist in einer Hand. An eine Zusammenlegung mit den zeitgleich zur Systems stattfindenden Münchner Medientage sei nicht gedacht.

Zur Halbzeit der Systems 2003 zeigte sich der Messechef optimistisch: "Wenn das Besucherinteresse wie bis zur Halbzeit gesehen anhält, können wir zum ersten Mal seit drei Jahren mit einer Stabilisierung rechnen - vielleicht sogar mit einer Steigerung." 2002 kamen rund 73 000 Besucher zu dem nach der Cebit zweitgrößten Branchentreffen in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%