Archiv
Metabo will kräftig wachsen

dpa NÜRTINGEN. Der Elektrogerätehersteller Metabo will in diesem Jahr kräftig wachsen. Der Umsatz der Gruppe solle auf 820 Mill. DM (419 Mill. Euro) wachsen nach 770 Mill. DM im Jahr zuvor, teilte die Metabo AG (Nürtingen) am Montag mit. Da die Verluste der im Vorjahr erworbenen Elektra Beckum (Meppen) drastisch reduziert würden, solle nach einem Verlust von 10 Mill. DM in diesem Jahr im Jahr 2001 ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht werden. Im Jahr 1999 betrugen die Verluste noch 50 Mill. DM.

Rückwirkend zum 1. Januar wurde der Produzent von Elektrowerkzeugen und Holzbearbeitungsmaschinen in eine Familien-AG umgewandelt. Dies biete steuer- und haftungsrechtliche Vorteile. Die neue AG soll nicht an der Börse notiert werden und bleibt in Familienbesitz. Metabo betonte ausdrücklich, weiter auf den Standort Deutschland setzen zu wollen. "Qualität aus Deutschland ist weltweit sehr gefragt", sagte Vorstandsmitglied Martin Bertinchamp. Fast 2 000 der weltweit 2 600 Mitarbeiter arbeiten an den Produktionsstandorten Nürtingen, Laichingen und Meppen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%