Archiv
Metro gibt 137 Extra-Verbrauchermärkte ab - Einmalige Aufwendungen

Der Einzelhandelskonzern Metro gibt 137 Extra-Verbrauchermärkte ab. Auf die betroffenen Märkte entfalle ein Umsatzvolumen von insgesamt rund 550 Mill. Euro, teilte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Einzelhandelskonzern Metro gibt 137 Extra-Verbrauchermärkte ab. Auf die betroffenen Märkte entfalle ein Umsatzvolumen von insgesamt rund 550 Mill. Euro, teilte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2005 würden 119 Extra-Standorte an die Rewe-Gruppe verkauft. Weitere 18 Extra-Verbrauchermärkte würden verwertet oder geschlossen. Die Metro Gruppe führe mit diesen Maßnahmen die Rating-relevante Verschuldung des Konzerns zurück. Darüber hinaus würden voraussichtlich zwölf Extra-Verbrauchermärkte in das Ladennetz der Real-SB Warenhäuser integriert.

Einmal-Aufwendungen

Der Metro-Gruppe entstünden aus diesen Maßnahmen im Geschäftsjahr 2004 einmalige Aufwendungen in Höhe eines "niedrigen zweistelligen Mill. Euro Betrages", hieß es in der Pflichtmitteilung. "In der Erwartung des Konzerns einer Steigerung des Ergebnisses je Aktie von sechs bis zehn Prozent in 2004 sind diese Aufwendungen nicht berücksichtigt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%