Metroline-Übernahme sorgt für neues Potential
DG Bank empfiehlt TePla-Aktie weiter zum "Kauf"

adx FRANKFURT. Die DG Bank sieht die Aktie der TePla AG nach wie vor als klaren Kauf. "Die guten Auftragseingänge sind durchaus erfreulich und bestätigen unsere Aussichten für diesen Titel", sagte Analyst Harald Schnitzer. Zudem würden weitere positive Nachrichten, insbesondere bezüglich der Übernahme des US-Unternehmens Metroline und größerer Aufträge von Philips, erwartet. Der Aktienkurs des Kirchheimer Herstellers von Plasmasystemen für den Einsatz in der Halbleiter- und Automobilindustrie habe auf dem derzeitigen Niveau durchaus noch ein Potenzial von mindestens 15 % in den nächsten Wochen.

Kritisch beurteilte der Experte allerdings die Informationspolitik des Unternehmens gegenüber dem Kapitalmarkt. So sei das durchaus erklärungsbedürftige Ebit-Ergebnis zum ersten Quartal eher zögerlich bekannt geworden. Der Abschluss der angekündigten Akquisition in den USA sei bereits für Mai angekündigt gewesen und auch die Tatsache, dass ein Unternehmen, dass überwiegend im Großraum München tätig ist, seine Hauptversammlung im thüringischen Jena abhalte, könnten Investoren nur schwer nachvollziehen. Die Schätzungen des Gewinns pro Aktie liegen für das laufende Jahr bei 0,45 Euro und bei 0,75 Euro für 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%