Meyer: Verhältnis zu Wien "ins Reine bringen" =
CDU fordert Treffen Schröders mit Schüssel

afp KÖLN/BERLIN. Der designierte CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) aufgefordert, sich mit seinem österreichischen Kollegen Wolfgang Schüssel zu treffen. Schröder solle das deutsch-österreichische Verhältnis wieder "ins Reine bringen", sagte Meyer der Kölner Zeitung "Express" (Freitagsausgabe). Ein anderes Singal wäre "europaweit verheerend". Statt sich mit der PDS zu treffen, sollte der Kanzler "dringend andere Beziehungen intensivieren".

Sowohl Schüssel als auch Schröder werden am 21. November bei der Jahrestagung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände in Berlin als Redner auftreten. Ein bilaterales Gespräch zwischen den beiden Regierungschefs ist offiziell nicht geplant. Die stellvertretende Berliner Regierungssprecherin Charima Reinhardt hatte am Mittwoch jedoch gesagt, sollten die beiden sich treffen, "werden sie einander genauso wenig bei dieser Veranstaltung aus dem Wege gehen wie auf anderen Veranstaltungen, wo sie sich auf europäischer Ebene auch begegnen". Die Europäische Union hatte vor Mitte September die wegen der Regierungsbeteiligung der rechtspopulistischen FPÖ verhängten Sanktionen gegen Österreich aufgehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%