Úmfrage des Forsa-Instituts
51-Prozent-Mehrheit für Schwarz-gelb

Gut zwei Monate vor der Bundestagswahl hat eine Koalition der Unionsparteien mit der FDP einer Forsa-Umfrage zufolge eine klare Mehrheit vor Rot-Grün.

Reuters BERLIN. Wäre jetzt Bundestagswahl, kämen CDU/CSU und FDP zusammen auf 51 Prozent der Wählerstimmen, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des Magazins "stern" und des Fernsehsenders RTL. Die Union gewinnt demnach im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte und kommt auf 42 Prozent. Die FDP erreiche unverändert neun Prozent. Die SPD falle um einen Punkt auf 35 Prozent und liegt damit sieben Prozentpunkte hinter CDU/CSU. Die Grünen blieben bei sechs Prozent, die PDS verliere einen Prozentpunkt auf fünf Prozent.

Die schlechten Wirtschaftsdaten und die Diskussion über die Finanznöte der Kommunen hätten der SPD geschadet, hieß es in dem "stern"-Bericht.

Bei der so genannten Kanzlerfrage liegt Amtsinhaber Gerhard Schröder (SPD) weiter deutlich vor seinem Herausforderer Edmund Stoiber (CSU). Für Schröder als Kanzler sprachen sich 42 Prozent der Befragten aus, einen Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Stoiber kommt unverändert auf 29 Prozent.

Die Befragten sprachen sich ebenfalls für eine Veröffentlichung der Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten aus: Der Forsa-Umfrage zufolge waren 78 Prozent dafür und 18 Prozent dagegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%