Michael Birkel, 35, ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Agentur 12snap in München
Wie fühlt man sich eigentlich, Herr Birkel...

...wenn man als Jungunternehmer seine Erfolgszahlen nicht einmal als Referenz verwenden und herausgeben darf?

Ich fühle mich geknebelt. Genauer gesagt: kreuzunglücklich. Jetzt habe ich es als Chef einer Agentur für Marketing über das Handy geschafft, Weltunternehmen mit ihrer Markenartikelwerbung als Kunden an Land zu ziehen. Nicht nur das, wir haben die größten SMS-Kampagnen weltweit gestemmt und Millionen von jungen Konsumenten haben ihren Marken geantwortet. Der einzige Haken: Die schönsten Ergebnisse darf ich erst Monate später und viel zu selten preisgeben.

Denn zuerst freue ich mich, dass eine Kampagne bei meinem Kunden und den Verbrauchern ankommt. Ich könnte Bäume ausreißen, aber mir sind die Hände gebunden. Hier im Unternehmen erkenne ich nach Kampagnenstart sofort, was dann abgeht. Es ist ein Gefühl, als würde ich nach einigen Bohrungen im Niemandsland plötzlich von der Wucht einer Fontäne schwarzen Goldes erwischt. Die eingehenden SMS fallen in die Bildschirmzeilen. Jeder TV-Spot für eine unserer Kampagnen erzeugt einen sprunghaften Anstieg. Manchmal rufe ich dann den Kunden an, weil ich mich so freue und muss doch einsehen, dass er gar nicht so Unrecht hat, wenn er auf diesem Wege keine schlafenden Hunde bei der Konkurrenz wecken will. Mich entschädigt jetzt - nach drei Jahren - aber eines: Wir sind jetzt, 2003, europaweit in den schwarzen Zahlen und die darf ich melden und feiern, daran hindert mich niemand.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

*Die Agentur 12snap für Markenwerbung per SMS, MMS und UMTS, 12Snap leidet darunter, dass ihre Kunden per Vertrag auf Verschwiegenheit bestehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%