Michael Rich bester Deutscher
Auch in Athen geht Ullrich leer aus

Radstar Jan Ullrich hat nach dem angestrebten Tour-Sieg auch bei den Olympischen Spielen sein Ziel verfehlt und eine Medaille klar verpasst. Das Einzelzeitfahren gewann am Mittwoch überraschend der Amerikaner Tyler Hamilton.

HB ATHEN. Trotz für ihn optimaler Verhältnisse brach der Topfavorit auch auf seiner Spezialstrecke völlig ein und fuhr im olympischen Zeitfahren über 48 km an der fest eingeplanten Goldmedaille mit Riesenabstand vorbei. Vier Tage nach Platz 19 im Straßenrennen blieb dem Olympiasieger von Sydney nach 59:02 Minuten nur Rang sieben, 1:30 Minuten hinter Goldmedaillengewinner Hamilton.

Auch der zweite deutsche Starter Michael Rich aus Emmendingen blieb am Mittwoch unter seinen Möglichkeiten und wurde nach 58:09 Minuten Fünfter. "Natürlich bin ich ein wenig enttäuscht, denn ich hatte eine Medaille erhofft. Platz sieben bringt mich aber auch nicht um", war die erste Reaktion Ullrichs, der nun doch die WM im Oktober in Italien fahren will. Erbost war er zunächst an allen wartenden Journalisten vorbeigerollt.

Das geplante Medaillen-Festival der deutschen Radsportler endete in einem Desaster, denn auch Judith Arndt war vorher ohne Medaille geblieben. Neuer Olympiasieger vor 36 Konkurrenten wurde der bei der Tour de France frühzeitig ausgeschiedene Hamilton nach 57:31. Der 39 Jahre alte Sieger von Sydney 2000, Wjatscheslaw Jekimow aus Russland, holte am Mittwoch Silber vor Ullrichs ehemaligem Team-Kollegen Bobby Julich aus den USA.

Ullrich, der trotz moralischer Unterstützung vom Straßenrand durch seinen kurzfristig angereisten Betreuer Rudy Pevenage wie im Straßenrennen scheiterte, war auf dem heißen Asphalt auf dem Küstenkurs in Vouliagmeni völlig von der Rolle. Genau wie Judith Arndt: Die ebenfalls mit großen Hoffnungen ins Rennen gegangene Silbermedaillen-Gewinnerin des Straßenrennens fand über die halb so lange Distanz ebenfalls nicht den richtigen Tritt und musste mit Rang elf zufrieden sein. Gold ging an die Titelverteidigerin Leontien van Moorsel (Niederlande), die in Sydney dreifache Olympiasiegerin geworden war.

Seite 1:

Auch in Athen geht Ullrich leer aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%