Archiv
Microsoft: Berufungsgericht gibt Verfahren an Bezirksgericht ab

Das US-Berufungsgericht in Washington, D.C. hat die Klage gegen den Software-Riesen Microsoft am Freitag an ein untergeordnetes Gericht weitergegeben. Die Aktie legt im Vormittagshandel um über drei Prozent zu und notiert bei 61,01 Dollar.

Ein Bezirksgericht in der Hauptstadt soll nun entscheiden, welche Maßnahmen ergriffen werden sollen, um eine weitere monopolistische Entwicklung des Unternehmens zu verhindern. Außerdem soll verhandelt werden, ob und wie Microsoft für eventuelle bisherige Monopolrechtsverletzungen verurteilt und bestraft werden könnte. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, durch Einbindung des Internet-Programms Explorer in das Betriebssystem Windows ein unzulässiges Monopol aufgebaut zu haben. Noch im Laufe des heutigen Tages soll dem Fall ein Richter zugeteilt werden, die Anhörungen sollen Anfang September beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%