Microsoft bringt XP-Version mit Fernbedienung
Windows für Couch-Potatoes

Microsoft will eine neue Version seines Betriebssystems Windows XP mit einer Fernbedienung nutzbar machen. Mit dem neuen "Windows XP Media Center" sollen sich Computer auf Knopfdruck in digitale Multimedia-Zentralen verwandeln.

Reuters SEATTLE. Die neue Software werde nur zusammen mit extra entwickelten PCs voraussichtlich Ende November in den USA, Kanada und Südkorea auf den Markt kommen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Computer sollen von der US-Firma Hewlett-Packard, von NEC in Japan und der koreanischen Firma Samsung entwickelt werden. Sie sollen über erweiterte Fähigkeiten zum Abspielen von Musikdateien, DVDs und auch als Fernseher dienen.

Die mit den Geräten gelieferten Fernbedienungen haben einen Start-Knopf, ähnlich dem weithin bekannten Start-Button von Windows. Damit soll eine einfache Benutzeroberfläche auf den Computerbildschirm gerufen werden, die einen schnellen Zugang zu den verschiedenen Unterhaltungsangeboten ermöglicht.

Das unter dem Code-Namen "Freestyle" entwickelte XP-Version richte sich vor allem an Fans digitaler Medien und jüngere Nutzer, sagte eine Marketing-Managerin des Unternehmens in Redmond. Besonders jüngere Nutzer seien es gewohnt, auf dem Computer Musik zu hören und Videos zu sehen. Für sie sei das Komplett-Angebot mit Internet-Zugang, E-Mail und digitalen Unterhaltungsangeboten gedacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%