Archiv
Microsoft: Forderungen sind "überzogen"

Die Forderungen der US-Bundesstaaten, das Betriebssystem Windows zu entflechten, seien unangemessen, so der Software-Gigant in einer ersten Reaktion

dpa-afx REDMOND. Der Softwarekonzern Microsoft hat am Freitag die Forderungen der US-Bundesstaaten als "überzogen" und "nicht angemessen" zurückgewiesen. Die neun Bundesstaaten und der District of Columbia verlangen die Entflechtung der Microsoft-Softwarepakete und eine Einbindung der Programmiersprache Java in das Betriebssystem-Software "Windows XP".

Microsoft erklärte dazu in einer Pressemitteilung, die Vereinbarung zwischen dem US-Bundesjustizministerium und neun der klagenden Bundesstaaten seien "fair" und stellten einen "vernünftigen Kompromiss" dar, der sowohl für die Verbraucher wie für die Wirtschaft insgesamt. Microsoft sei bereit, diese Vereinbarung voll und ganz zu erfüllen und hoffe, dass die bislang ungeklärten Fragen so schnell wie möglich geklärt werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%