Microsoft hat bei Anwendungen die Nase vorn
Studie: IBM, HP und Compaq sind in Europa am beliebtesten

dpa LONDON/MÜNCHEN. IBM, Hewlett-Packard (HP) und Compaq sind die in der Wirtschaft mit Abstand beliebtesten Unternehmen der Informationstechnologie (IT). Das haben vergleichende Untersuchungen der Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in Europa und den USA ergeben.

Bei der Frage "Wenn Sie nur mit einem einzigen IT-Anbieter zusammenarbeiten dürften, welchen würden Sie wählen?" entschieden sich 24 Prozent der europäischen und 27 Prozent der amerikanischen Firmen für IBM. Den zweiten Platz teilen sich in Europa HP und Compaq mit jeweils 20 Prozent. In den USA steht einzig HP mit 16 Prozent an der zweiten Position, gefolgt von Microsoft (14 Prozent), Dell (13 Prozent), Sun (11 Prozent), Compaq (7 Prozent) und Oracle (2 Prozent). In Europa verteilen sich die Plätze hinter IBM, HP und Compaq wie folgt: Microsoft (9 Prozent), Sun, Dell und UUNet mit jeweils 7 Prozent und Oracle mit 4 Prozent.

Die Untersuchung zeigt, dass Microsoft allen Monopol-Vorwürfen zum Trotz von den IT-Anwendern mehr respektiert wird als seine beiden Erzrivalen Sun und Oracle, wertet Giga die Ergebnisse der Umfrage aus.

Bei der umgekehrten Frage "Wenn Sie sich von einem IT-Anbieter völlig trennen könnten, welchen würden Sie wählen?" stellt Microsoft allerdings wie schon seit Jahren auch bei der aktuellen Giga-Umfrage den Negativ-Rekord auf. 27 Prozent der Amerikaner und 46 Prozent der Europäer würden sich am liebsten sofort von Bill Gates verabschieden. Den zweiten Platz in der Liste unerwünschter Firmen teilen sich Oracle und IBM: 17 Prozent der US-Firmen würden gerne Larry Ellison die "rote Karte" geben, 13 Prozent der europäischen Unternehmen träumen vom Leben ohne "Big Blue". In der Negativ-Liste am besten schneidet Hewlett-Packard ab. Nur 2 Prozent der Europäer und nicht ein einziger der von Giga befragten Amerikaner würden sich von HP trennen.

Giga Information Group ist eine führende Informations- und Beratungsgesellschaft für Electronic Commerce, Informationstechnologie, Telekommunikation und neue Medien. Giga wurde 1995 von Gideon I. Gartner aus der Taufe gehoben, der sie im Wettbewerb mit der zuvor von ihm gegründeten Gartner Group führt. Giga ist auf zeitnahe strategische und taktische Analysen und Consulting spezialisiert, die den Kunden zum Zeitpunkt seiner Fragestellung aktuell zugeleitet werden. Basis hierfür bildet das einzigartige Gigaweb als Informationspool und Schnittstelle zwischen Kunden und Analysten sowie ein globales Expertennetz (ExperNet).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%