Archiv
Microsoft: Quartalszahlen “Okay”, aber Aussichten sinken!

Der weltgrößte Sofware-Konzern Microsoft konnte im vierten Quartal einen Rekordumsatz von 6,58 Milliarden Dollar melden. Dies entspricht einem Anstieg von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das operative Ergebnis lag bei 2,75 Milliarden Dollar und konnte die Vorjahreszahlen damit um 200 Millionen Dollar übertreffen. Mit einem Ertrag von 43 Cents pro Aktie wurden die Schätzungen eingehalten. Der gute Quartalsverlauf könnte durch eher verhangene Zukunftsprognosen überschattet werden. So erwartet das Management im ersten Quartal lediglich einen Ertrag in der Spanne von 39 bis 40 Cents pro Aktie. Die durchschnittlichen Gewinnerwartungen lagen jedoch bei 45 Cents. Der Umsatz soll sich laut Microsoft in einer Spanne von 6 bis 6,2 Milliarden Dollar bewegen. Die Ergebnisse des Gesamtjahres 2002 werden nach Angaben der Unternehmensleitung die Analystenprognosen verfehlen. So soll der Gewinn pro Aktie voraussichtlich zwischen 1,91 bis 1,95 Dollar liegen und nicht, wie erwartet, bei mindestens 1,94 Dollar. Das Management hat die angepeilte Ertragsspanne auf diese Weise nach unten ausgeweitet. Im nachbörslichen Handel tendierten die Aktien von Microsoft schwächer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%