Archiv
Microsoft: Richter stellt Dominanz in Schulen in Frage

Im laufenden Verfahren in Virginia ist am Dienstag kaum Bewegung gekommen.

Microsoft

hatte angeboten, Schulen mit insgesamt einer Million Computer auszustatten. Richter Frederick Motz geht nicht davon aus, dass das Unternehmen dadurch Mitbewerber in Bedrängnis bringen könnte. Microsoft steht im Schulbereich dem Konkurrenten Apple gegenüber. In Baltimore verhandelt der Richter zurzeit die Frage, wie hoch die Strafe für überhöhte Softwarepreise sein soll. Bundesstaaten, Klägergruppen und Firmen hatten gegen Microsoft geklagt, weil der Konzern seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt hat, um Programme überteuert zu verkaufen. Das Angebot Microsofts, mehr als eine Milliarde Dollar für das Schulprogramm auszugeben, wurde bei der heutigen Anhörung von mehreren Klägervertretern als zu niedrig abgewiesen. © Wall Street Correspondents Inc.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%