Microsoft soll auch den Dow Jones-Index stützen
Börse New York: Erholung des Dow Jones erwartet

Nach Angaben der Händler könnten die Aktien von Merrill Lynch interessant werden. Einem Pressebericht zurfolge prüfe die Deutsche Bank derzeit mit der US-Investmentbank zu fusionieren.

dpa-afx NEW YORK. Die Standardwerte der New Yorker Wall Street dürften nach Meinung von Marktbeobachtern mit Kursaufschlägen eröffnen. Die überraschend guten Geschäftsergebnisse bei Microsoft sollten auch den Dow Jones-Index stützen, sagten sie zur Begründung. Der richtungsweisende S&P 500 Dezember-Future kletterte bis 15 Uhr um 1,3% auf 1.370,50 Punkte und präsentierte sich damit fester.

Der amerikanische Aktienmarkt hatte am Mittwoch nach einer überraschenden Aufholjagd mit leichten Kursverlusten geschlossen. Der Industriewerte-Index Dow Jones beendete den Tag mit einem Abschlag von 114,69 Punkten oder 1,14% bei 9.975,02 Zählern. Kurz nach Handelseröffnung am Morgen hatte der Blue Chip-Index über 400 Minuspunkte auf seinem Konto verzeichnet und damit ein neues Jahrestief erreicht. Der technologielastige NASDAQ Composite gab 1,32% auf 3.171,40 Punkte nach, während sich die 3.000-Punkte-Marke als stabile Unterstützungsline erwiesen hatte. Der marktbreitere S&P-500 büßte 0,58% auf 1.342,11 Zähler ein.

Erneut dürften Titel von Unternehmen im Mittelpunkt des Marktinteresses stehen, die am Mittwoch nach Börsenschluss neue Geschäftsdaten oder dies am heutigen Donnerstag noch tun werden. Dazu gehören unter anderem McDonalds, BellSouth, Pfizer und United Airlines.

Zudem könnte die Aktien von Merrill Lynch interessant werden. Einem Pressebericht nach prüft die Deutsche Bank, mit der US-Investmentbank zu fusionieren. Die Deutschen Bank hat am Donnerstag im Gesräch mit dpa-AFX erklärt, keine offizielle Stellungnahme zu den Marktgerüchten abgeben zu wollen. Dies sagte ein Sprecher der Frankfurter Großbank am Vormittag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%