Microsoft und AT&T Schlusslichter
US-Börsen weiter im Minus

In New York hat sich die Hoffnung auf eine kleine Rally am letzten Handelstag des alten Jahres nicht erfüllt. Sowohl der Dow Jones als auch die Nasdaq notierten im Handelsverlauf schwächer.

dpa-afx NEW YORK. An den Aktienmärkten in New York hat sich die Hoffnung auf eine kleine Rally am letzten Handelstag des alten Jahres nicht erfüllt. Sowohl die Standardwerte im Dow Jones als auch die High-Tech-Titel an der Nasdaq notierten am Freitag im Handelsverlauf schwächer. An der Wall Street verlor der Dow Jones bis 17.20 Uhr 0,2 % auf einen Stand von 10 847,15 Punkten. Die Technologie-Börse büßte satte 2,05 % auf 2 505,33 Zähler ein. Der marktbreitere S&P 500-Index sank um 0,41 % auf 1 328,71 Punkte.

Unter den Standardwerten erholten sich vor allem Chemie-Titel: Millennium Chemicals, Polyone und Lyondell Chemical Co. von Goldman Sachs von "Marketperformer" auf "Outperformer" heraufgestuft.

Millennium stiegen um 4,27 % auf 18,31 $, Polyone gewannen 16,28 % auf 6,25 $ und Lyondell legten um 9,43 % auf 16,69 $ zu. Außerdem stiegen Home Depot um derzeit 2,58 % auf 44,75 $. Auch Wal Mart verbesserten sich - nämlich um 1,89 % auf einen Kurs von 53,94 $. Schlusslicht dagegen war die Aktie von Microsoft mit einem Abschlag von 2,24 % auf 43,56 $ - dicht gefolgt von AT&T , die 2,21 % auf 16,56 $ verloren.

Die Aktie von Internet-Provider Priceline büßte an der Nasdaq 2,4 % auf einen Stand von 1,28 $ ein. Firmengründer Jay Walker hatte am Donnerstagabend erklärt, er werde aus dem Vorstand des Unternehmens ausscheiden. Nanometrics verloren nach einer Gewinnwarnung 28,3 % auf zuletzt 12,19 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%