Archiv
Microsoft und T-Mobil entwickeln mobiles Internet-Portal

Der amerikanische Software-Hersteller Microsoft will gemeinsam mit der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobil ein Portal für das mobile Internet entwickeln.

Reuters HANNOVER. Über das Enterprise Information Portal (EIP) könnten Geschäftskunden per Handy Informationen abrufen und auf Datenbestände zugreifen, teilte das Unternehmen am Freitag im Rahmen der Computermesse CeBIT in Hannover mit. Das Angebot sei Teil von Microsofts ".NET"-Strategie und richte sich an Geschäftskunden.

In einem ersten Schritt wird den Angaben zufolge ein Internet-Zugang und Email per Handy angeboten. In Zukunft solle der Zugriff auf Unternehmensnetzwerke möglich sein. Das EIP ermögliche aber auch die Entwicklung von so genannten ASP-Anwendungen. Dabei handelt es sich um Software, die im Internet gespeichert ist und für bestimmte Aufgaben online genutzt wird. Eine Installation auf dem Gerät ist nicht notwendig.

Der Zugriff auf das EIP ist nach Aussagen von Microsoft vorerst allein über Handys und Mini-Computer mit Microsoft-Betriebssystemen möglich. Die Dienstleistungen seien nur über die neuen Mobilfunknetze nach GPRS- und UMTS-Standard nutzbar. GPRS (General Packet Radio Service) gilt als Vorstufe zur UMTS-Technik und ermöglicht den schnelleren Zugriff auf WAP-Seiten als in den aktuellen Mobilfunknetzen.

Microsofts ".NET"-Strategie zielt den Aussagen des Unternehmens zufolge auf die Verknüpfung von Programmen über das Internet. Branchenexperten haben allerdings kritisiert, dass bislang kaum konkrete Projekte vorgestellt oder die Ziele klar umrissen wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%