Archiv
Microsoft: Verzicht auf umstrittene Windows-Funktionen

Das neue Windows-Betriebssystem von Microsoft wird nun doch nicht mit SmartTags ausgeliefert. Mit dieser Funktion sollten Computernutzer leichter nach Informationen im Internet suchen können.

Kritiker befürchteten dabei, dass die Nutzer überwiegend auf Web-Seiten von Microsoft gelenkt werden könnten und somit Angebote der Konkurrenz zu kurz kämen. Der Softwarekonzern ändert sein Vorhaben bereits das zweite Mal. Zunächst hieß es, dass die SmartTags in jeder Version verfügbar sein, dann sollten sie nur in den US-Programmen installiert werden. Microsoft erklärte sein Einlenken vor allem mit technischen Gründen. So würden die Features nicht rechtzeitig zum Windows-Start im Herbst fertig gestellt. Ein Unternehmenssprecher führte ebenfalls technische Probleme an. Wahrscheinlicher dürfte aber sein, dass der Softwareriese die Sorgen der Kartellexperten ernst nimmt, die eine unzulässige Ausnutzung der Vormachtstellung Microsofts vermuten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%