Archiv
Miele rechnet in 2004 mit Umsatzplus auch in Deutschland

Der Haushaltsgeräte-Hersteller Miele rechnet im laufenden Geschäftsjahr auch für den deutschen Markt mit einem Umsatzplus. Das sagte der geschäftsführende Gesellschafter Markus Miele in Bielefeld der dpa. Grund sei vor allem eine große Offensive von Produktneuheiten. Drei Viertel des Sortiments sollen in diesem Jahr erneuert werden. Am Mittwoch eröffnete Miele eine neue Fertigung für Geschirrspüler. Im Jahr 2003/2004 (30. Juni) hatte die Firma zwar die Auslandserlöse um 2,1 % gesteigert, in Deutschland aber wegen der Konsumflaute Einbußen von 9,1 % hinnehmen müssen. Die Gruppe hatte 2,15 (Vorjahr: 2,19) Mrd. € umgesetzt.

dpa-afx BIELEFELD. Der Haushaltsgeräte-Hersteller Miele rechnet im laufenden Geschäftsjahr auch für den deutschen Markt mit einem Umsatzplus. Das sagte der geschäftsführende Gesellschafter Markus Miele in Bielefeld der dpa. Grund sei vor allem eine große Offensive von Produktneuheiten. Drei Viertel des Sortiments sollen in diesem Jahr erneuert werden. Am Mittwoch eröffnete Miele eine neue Fertigung für Geschirrspüler. Im Jahr 2003/2004 (30. Juni) hatte die Firma zwar die Auslandserlöse um 2,1 % gesteigert, in Deutschland aber wegen der Konsumflaute Einbußen von 9,1 % hinnehmen müssen. Die Gruppe hatte 2,15 (Vorjahr: 2,19) Mrd. ? umgesetzt.

"Wir haben ein zartes Pflänzchen des Aufschwungs, das wir wachsen lassen wollen", sagte Miele. Für genaue Zahlen sei es jedoch noch zu früh. Ein Billigsegment komme für das Unternehmen weiterhin nicht in Frage: "Das ist nie unsere Philosophie gewesen. Mit Einsteiger- Modellen würden wir unsere Marke verderben und Kunden vergrämen."

Stattdessen setze Miele auf Innovationen. So kommt in diesen Tagen ein neuer Geschirrspüler auf den Markt, bei dem unter anderem der Behälter für Salz vom Boden des Bottichs in die Tür verlegt wurde, um es den Kunden bequemer zu machen. 60 Mill. ? investierte die Firma in die neue Fertigungsstraße. 2004 sollen insgesamt 165 Mill. ? investiert werden - "die höchste Summe seit fünf Jahren".

Das wachsende Auslandsgeschäft wolle das Familienunternehmen mit Stammsitz in Gütersloh weiter ausbauen. "Für uns ist Asien ein ganz wichtiger Markt", sagte Miele. Auch aus China seien die ersten Aufträge gekommen: "Die Nachfrage ist auf jeden Fall da."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%